Aktuelles vom Imkerverein Wiesbaden

Einladung für Mitglieder des Imkervereins zur Honigprämierung 2015

Jetzt steht die Honigernte an. Viele Vereinsmitglieder haben schon geschleudert und die Frühjahrstracht ist im Hobock. Die Erntemenge ist nach bisherigen Meldungen sehr unterschiedlich – von „sehr gut“ bis „katastrophal“, je nach Standort. Viele Kolleginnen und Kollegen klagen, dass die Honigräume nicht oder nur wenig gefüllt waren. Tatsächlich hat das kalte und trockene Frühjahrswetter erhebliche Auswirkungen auf den Eintrag: Beim Raps sind deutliche Einbußen zu verzeichnen – schuld ist die fehlende Feuchtigkeit, denn Raps ist ein Flachwurzler. Die Nektarien der Pflanzen sind praktisch ausgetrocknet. Gleiches gilt für zahlreiche andere Pflanzen. Die kalten Nächte haben auch nicht dazu beigetragen, dass sich die Völker schnell entwickelt haben – viele sind jetzt noch relativ schwach.

Des einen Leid, des andern Freud‘: Wer in letzter Zeit geschleudert hat, konnte herrlich trockenen Honig ernten. Teilweise wies das Refraktometer Werte um 14 Prozent aus, selbst an feuchten Standorten wurden die 17 Prozent nur wenig überschritten. Ein Honig also, der qualitativ und auch geschmacklich vorzüglich ist. Da lohnt es sich für die Mitglieder, an der Honigprämierung des Landesverbandes teilzunehmen. Das ist nicht nur gut für die Vermarktung, sondern dient auch der eigenen Kontrolle. Vielleicht kann man ja noch etwas besser machen. Auf alle Fälle fördert aber ein gutes Urteil den Absatz.

Dien Informationen zur Teilnahme finden Sie hier: