Aktuelles vom Imkerverein Wiesbaden

Trauer um Günter Berghäuser

Als Vorstand des Imkervereins Wiesbaden haben wir die traurige Pflicht, mitteilen zu müssen, dass

Günter Berghäuser

plötzlich und für uns alle unerwartet verstorben ist.

Günter Berghäuser war eine echte Stütze im Imkerverein Wiesbaden, dem er seit 1975 angehörte. Sein über mehr als 45 Jahre  angesammeltes Fachwissen und seine große Erfahrung gab er stets gerne an alle Bienenfreunde weiter. Immer am Sonntagmorgen stand die Türe seines Gartens und damit seines Imkerstandes weit offen. Dann war „Günters Sprechstunde“. Den guten Rat gab es dort stets kostenlos – ein Gläschen selbstgekelterten Apfelwein inclusive.

Königinnenzucht, Varroabekämpfung, Völkerführung… Es gab kein ein Thema, zu dem Günter Berghäuser nicht aus seinem reichen Erfahrungsschatz berichten konnte, und stets haben die Besucherinnen und Besucher von einem Gespräch mit ihm und seinen Tipps profitiert.

Auch in den Redaktionen der Imker-Fachzeitschriften war er ein gerne gesehener Autor. Seine Artikel machten neugierig, regten zur Nachahmung an und förderten das Wissen vieler Jungimkerinnen und Jungimker. Zusammen mit seinem Imkervater Kurt Krämer entwickelte der gelernte Chemotechniker eine der ersten praktikablen Verdunster zur Varroabekämpfung – die Krämer-Platte. Mit seiner Arbeit hatte er einen wesentlichen Anteil daran, dass durch den Einsatz von Ameisensäure die Bienengesundheit in Deutschland deutlich verbessert werden konnte.

Besonders werden wir seine fundierten Beiträge bei den monatlichen Imkerstammtischen vermissen, wo er für jede Fragestellung auch eine fachliche Antwort bereit hatte – manchmal ein wenig kantig, aber immer auf einer sehr menschlichen und kameradschaftlichen Ebene, und geprägt davon, dem vielleicht noch unerfahrenen Gesprächspartner praktikable Lösungsmöglichkeiten an die Hand zu geben.

Es war Günter Berghäusers persönlicher Wunsch, im engsten Familienkreis bestattet zu werden. Wir haben sein Anliegen selbstverständlich respektiert und ihn im Gedanken auf seinem letzten Weg begleitet. Günter Berghäuser wird uns sehr fehlen und wir werden sehr oft an ihn denken.

Wiesbaden, im Januar 2017

Siggi Schneider & David Richter