Förderung für die Landwirtschaft

Unter dem Namen HALM (Hessische Programm für Agrarumwelt- und Landschaftspflegemaßnahmen) fördert das Land Hessen „Vielfältige Kulturen im Ackerbau“. Über die Fördermöglichkeiten in der Landwirtschaft finden Sie hier weitere Informationen.

Informationen für Landwirte

Der Landesverband hessicher Imker hat eine interessante Präsentation zum Thema "Praxisempfehlungen zur Schaffung von Nahrungsquellen Blüten besuchender Insekten" (PDF-Datei: 2,65 MB) erstellt.

Bienenweiden & blühende Landschaften

Bienen brauchen Pollen und Nektar zum Leben. Aber in einer artenärmer werdenden Landschaft, in der immer weniger wilde Blumen und Blüten zu finden sind, gibt es im Sommer nicht mehr genügend Nahrung. Das ist dramatisch, denn nicht nur die Honigbienen leiden, sondern auch Hummeln, Schmetterlinge und Wildbienen.

Jeder kann einen Beitrag leisten unsere Stadt bienenfreundlicher zu machen. Beispielsweise durch das Anlegen von Bienenweiden und Blühflächen. Im Pflanzenmarkt und oft sogar bei den Discountern, gibt es spezielle Saatmischungen. Mit ihrer Aussaat entstehen nicht nur bunte natürliche Blumenbeete sondern auch Flächen, die den Bienen und vielen anderen gefährdeten Insekten helfen zu überleben und gesund zu bleiben.

Der Imkerverein Wiesbaden berät gerne Gartenfreunde und Landwirte bei der Auswahl von geeigneten Saatmischungen und nennt gerne Saatenhersteller, die regionale und für spezielle Lagen zusammengestellte Samenmischungen bereithalten.

Interessante Informationen zu dem Thema finden Sie auch auf der Website des Netzwerks Blühende Landschaft.

Informationen gibt es unter anderem auch auf den Seiten nachfolgender Saatenhersteller und Spezialisten: