Bienenschwärme

Bienen vermehren sich, in dem sich die Völker teilen. Das geschieht, in dem sich die Arbeiterinnen eine neue, junge, Königin ziehen. Etwa die Hälfte des Volkes zieht dann mit der alten Königin aus und sucht sich eine neue Bleibe. Bienenschwärme sind spektakuläre Schauspiele. Es summt und brummt in der Luft und abertausende Bienen füllen den Luftraum. Meist lässt sich ein solcher Schwarm in der Nähe des alten Stockes nieder. Hier bleibt er, bis die Kundschafterinnen eine ausreichend große Höhlung gefunden haben, in der das Volk zukünftig wohnen wird. Honigbienen, die nicht von einem verantwortungsbewußten Imker gepflegt werden, haben in der freien Natur heute kaum noch Überlebenschancen. Deshalb fangen Imker diese Schwärme ein und nehmen sie in ihre Obhut. Nachfolgend finden Sie Tipps zur Identifizierung von Bienenschwärmen und am Ende der Seite Rufnummern von erfahrenen Schwarmfängern.

Haben Sie einen Bienenschwarm gesehen?

Imker werden vor allem im Frühjahr und Sommer, sehr häufig kontaktiert, wenn es um Insekten geht, die von Laien für Bienen gehalten werden. In vielen Fällen handelt es sich hierbei nicht um Bienen und die Imker können nur bedingt helfen.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen gerne eine kleine Hilfestellung geben, wie Sie die Insekten unterscheiden können, wo Sie weitere Informationen erhalten und wer Ihnen im Falle eines Bienenschwarms helfen kann.

 

Schritt 1 - Hummeln

Hummel
 

Hummeln werden oft mit Bienen verwechselt. Allerdings sind sie runder, größer, pelziger und verfügen über eine Vielzahl von farbigen Streifen. Haben sie die Hummeln? Sind sie in einem Nistkasten, unter der Terasse oder im Kompost?

Lassen Sie die Tiere, wenn möglich, in Ruhe. Hummeln sind wichtige Bestäuber und stechen selten. Hummeln sind vom Aussterben bedroht.

Für weitere Informationen über Hummeln finden Sie z.B. http://aktion-hummelschutz.de

Hier finden sie Rat und Tat. Wir Imker können Ihnen leider hier nicht helfen.

Wenn Ihre Insekten nicht so aussehen, fahren Sie fort mit Schritt 2

Schritt 2 - Solitärbienen

Wildbiene
 

Finden Sie viele kleine Bienen die aus kleinen Löchern in Wänden oder im Erdboden kommen? Haben sie eine rötlich/braunen Körper? Oder sind sie fast schwarz?

Es handelt sich um Solitärbienen, sie sind harmlos und wie der Name schon sagt leben sie mehr oder weniger allein. Sie sind nicht an Ihnen interessiert und sollte in Ruhe gelassen werden.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/hautfluegler/bienen/01948.html

In diesem Fall können Ihnen Imker nicht weiterhelfen.

Wenn Ihre Insekten nicht so aussehen, fahren Sie fort mit Schritt 3

 

Schritt 3 - Wespen

Wespe
 

Ist das Insekt leuchtend gelb mit schwarzen Streifen mit einem sehr glatten Körper? Kommen sie aus dem Dach eines Hauses? Kommen sie aus einem runden Nest in einem Baum? Geben sie ein schrilles Summen von sich? Sie die Insekten besonders bei Süßspeisen zu finden? Dann sind wahrscheinlich Wespen.

Weitere Informationen zu den Wespen finden Sie z.B. bei der Aktion Wespenschutz.

Weden Sie sich an die Untere Naturschutzbehörde, wenn Sie Probleme mit einem Wespennest haben.

Für Wiesbaden gelten folgende Kontaktdaten:

Telefon 0611 31-3733

0611 31-3082
Telefax 0611 31-3957

In diesem Fall können Ihnen Imker nicht weiterhelfen.

 

Wenn Ihre Insekten nicht so aussehen, fahren Sie fort mit Schritt 4

 

Schritt 4 - Hornissen

Hornisse
 

Sind die Insekten sehr groß mit einem lauten Summen? Sind sie schwarz und braun mit einem Hauch von Orange? Wohnen im Dach oder Schuppen? Haben sie einen sehr großen gebogenen Schwanz? Dies sind Hornissen.
Hornissen sind sehr nützlich und große Schädlingsbekämpfer. Sie stehen unter Naturschutz und sind erstaunlich friedlich.

Achtung: Die Entfernung bzw. Umsiedlung eines Hornissenvolkes muss von der Unteren Naturschutzbehörde genehmigt werden.
Diese erreichen Sie für die Stadt Wiesbaden unter

Telefon 0611 31-3733

0611 31-3082
Telefax 0611 31-3957

Weitere Informationen zu Hornissen finden Sie z.B. bei Wikipedia "Hornisse".

Die Wespen- und Hornissenberatung des BUND-Darmstadt stellt zudem Adressen von Wespen- und Hornissenberatern zu Verfügung.

In diesem Fall können Ihnen Imker nicht weiterhelfen.

Wenn Ihre Insekten nicht so aussehen, fahren Sie fort mit Schritt 5

Schritt 5 - Honigbienen

 Honigbiene

Honigbienen sind klein und variieren in der Farbe von goldbraun bis fast schwarz.

Weitere Informationen zu Honigbienen finden Sie unter anderem auf Wikipedia

Wenn die Insekten so aussehen, können wir Ihnen gerne helfen. Bei allgemeinen Fragen zu Bienen, Imkern, Honig, etc. können Sie sich über unser Kontaktformular an uns wenden.

Bienenschwarm:
Ein Bienenschwarm besteht aus 10.000 Bienen oder mehr. Nach dem Verlassen des Bienenstocks bildet der Schwarm zuerst eine große Wolke, bevor er sich übergangsweise z.B. an einem Ast zu einer Schwarmtraube sammelt.

 

Wenn Ihre Insekten so aussehen, fahren Sie mit Schritt 6 fort

 

Schritt 6 - Finden Sie einen lokalen Schwarmfänger

Schwarm hängend
 

 

Die Schwarmfänger des Imkervereins können nur tätig werden, wenn es sich tatsächlich um einen Bienenschwarm handelt. Bei Fragen zu Wespen, Hornissen, etc. können wir Ihnen leider nicht helfen. Wir stellen Ihnen aber gerne die folgende Übersicht zu Verfügung.

Gesamtes Stadtgebiet

  • Imkerverein Wiesbaden
    Mobil: 0177 7532864
  • Simon Reuter
    Mobil: 01 71 - 62 75 462

  • Kerstin Wegeleben
    Mobil: 01 78 - 783 29 21

  • Johannes Wolf
    Mobil: 01 60 - 787 42 68

  • Sabine Rückeshäuser
    Telefon: 06 11 - 959 99 77
 

Ausgewählte Stadtgebiete

  • Petra Wander
    Mobil: 0176 - 85 90 55 16
    Stadtgebiete: Schierstein, Freudenberg, Frauenstein, Dotzheim

  • Bernd Bidlingmaier
    Mobil: 01 51 - 18 64 90 81
    Stadtgebiete: Östliche Vororte und Wiesbaden Innenstadt

  • Herbert Schneider
    Mobil: 017 65 - 224 31 60
    Stadtgebiete: Östliche Vororte

  • Manuela Wegerich
    Tel.: 01 77 - 590 70 37
    Stadtgebiete:
    Sonnenberg, Heßloch, Bierstadt, Kloppenheim, Igstadt, Rambach, Naurod, Auringen, Medenbach, Erbenheim, Stadtmitte