Ich bin mir sicher, ich habe einen Bienenschwarm

 

Haben Sie einen Bienenschwarm gesehen?

Imker werden vor allem im Frühjahr und Sommer, sehr häufig kontaktiert wenn es um Insekten geht die von Laien für Bienen gehalten werden. In vielen Fällen handelt es sich hierbei nicht um Bienen und die Imker können nur bedingt helfen.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen gerne eine kleine Hilfestellung geben wie Sie die Insekten unterscheiden können, wo Sie weitere Informationen erhalten und wer Ihnen im Falle eines Bienenschwarms helfen kann.

 

 

Schritt 1 - Hummeln

Hummel auf Blume
 

Hummeln werden oft mit Bienen verwechselt. Allerdings sind sie runder, größer, pelziger und verfügen über eine Vielzahl von farbigen Streifen. Haben sie die Hummeln Sind sie in einem Nistkasten, unter der Terasse oder im Kompost?

Lass Sie sie wenn möglich in Ruhe. Hummeln sind wichtige Bestäuber und stechen selten. Hummeln sind vom Aussterben bedroht.

Für weitere Informationen über Hummeln finden Sie z.B. http://aktion-hummelschutz.de/

In diesem Fall können Ihnen Imker nicht weiterhelfen.

Wenn Ihre Insekten nicht so aussehen, fahren Sie fort mit Schritt 2

Schritt 2 - Solitärbienen

Wildbiene auf Blume
 

Finden Sie viele kleine Bienen die aus kleinen Löchern in Wänden oder im Erdboden kommen? Haben sie eine rötlich/braunen Körper? Oder sind sie fast schwarz?

Es handelt sich um Solitärbienen, sie sind harmlos und wie der Name schon sagt leben sie mehr oder weniger allein. Sie sind nicht an Ihnen interessiert und sollte in Ruhe gelassen werden.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/hautfluegler/bienen/01948.html

In diesem Fall können Ihnen Imker nicht weiterhelfen.

Wenn Ihre Insekten nicht so aussehen, fahren Sie fort mit Schritt 3

 

Schritt 3 - Wespen

Wespe
 

Ist das Insekt leuchtend gelb mit schwarzen Streifen mit einem sehr glatten Körper? Kommen sie aus dem Dach eines Hauses? Kommen sie aus einem runden Nest in einem Baum? Geben sie ein schrilles Summen von sich? Sie die Insekten besonders bei Süßspeisen zu finden? Dann sind wahrscheinlich Wespen.

Weitere Informationen zu den Wespen finden Sie z.B. bei der Aktion Wespenschutz.

In diesem Fall können Ihnen Imker nicht weiterhelfen.

 

Wenn Ihre Insekten nicht so aussehen, fahren Sie fort mit Schritt 4

 

Schritt 4 - Hornissen

Hornisse
 

Sind die Insekten sehr groß mit einem lauten Summen? Sind sie schwarz und braun mit einem Hauch von Orange? Wohnen im Dach oder Schuppen? Haben sie einen sehr großen gebogenen Schwanz? Dies sind Hornissen.

Weitere Informationen zu Hornissen finden Sie z.B. bei Wikipedia "Hornisse". Die Wespen- und Hornissenberatung des BUND-Darmstadt stellt zudem Adressen von Wespen- und Hornissenberatern zu Verfügung.

In diesem Fall können Ihnen Imker nicht weiterhelfen.

Wenn Ihre Insekten nicht so aussehen, fahren Sie fort mit Schritt 5

Schritt 5 - Honigbienen

 Honigbiene

Honigbienen sind klein und variieren in der Farbe von goldbraun bis fast schwarz.

Weitere Informationen zu Honigbienen finden Sie unter anderem auf Wikipedia

Wenn die Insekten so aussehen, können wir Ihnen gerne helfen. Bei allgemeinen Fragen zu Bienen, Imkern, Honig, etc. können Sie sich über unser Kontaktformular an uns wenden.

Bienenschwarm:
Ein Bienenschwarm besteht aus 10.000 Bienen oder mehr. Nach dem Verlassen des Bienenstocks bildet der Schwarm zuerst eine große Wolke, bevor er sich übergangsweise z.B. an einem Ast zu einer Schwarmtraube sammelt.

Haben Sie einen Bienenschwarm gesehen? Hier finden Sie weitere Hilfe.

 

Wenn Ihre Insekten so aussehen, fahren Sie mit Schritt 6 fort

 

Schritt 6 - Finden Sie einen lokalen Schwarmfänger

Bienenschwarm an Ast
 

Sind Sie sicher, dass Sie einen Schwarm von Bienen haben?

Unter dem folgenden Link finden Sie Imker die Ihnen helfen den Schwarm zu fangen.

 Schwarmfänger kontaktieren