"Biene Majas" wilde Verwandte

In Deutschland leben rund 560 Bienenarten. Nur ganz wenige- die Honigbiene, Hummeln, Wespen und Hornissen - bildeen einen Staat. Alle anderen Wildbienen sind sogenannte "Solitärbienen" - leben also alleine. Ihre Brutstätten liegen in Mauerritzen, morschem Holz oder unter der Erde. Zum Teil nutzen Hummeln und Erdbienen vorhandene Bauten von Mäusen, anderel graben ihre Kindestube aber auch mühevoll selbst. Mehr als die Hälfte aller Wildbienen in Deutschland sind extrem gefährdet und brauchen dringend Schutz.

Der Schutz der Wildbienen ist ein Anliegen des Imkervereins Wiesbaden, dem Mitglieder und Vorstand ein großes Augenmerk widmen. Viele Imkerinnen und Imker sorgen aktiv dafür, dass "Majas wilde Verwandte" Nahrung und Nistmöglichkeiten in ihren Gärten finden.
Naturnahe Gärten sind Rückzugsgebiete für Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge. Sie anzulegen ist gar nicht so schwer.

Um Bienen etwas Gutes zu tun, muss man nicht unbedingt Imker werden.

Hier gibt es Tipps zum bienenfreundlichen Gärten.